logo st benedikt

„ich war krank und ihr habt mich besucht; (…): Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,36; 40)

„ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben; (…): Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,36; 40)

„ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen; (…): Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,35; 40)

„ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; (…): Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,35; 40)

Herzlich laden wir die ganze Kirchengemeinde ein zu einer Zeit mit Liedern, Anbetung und Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten - gestaltet von den Ministranten St. Johannes

„Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; (…): Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,35; 40)

„Barmherzigkeit leben!“ - Familien haben überlegt, wie das gehen kann. Schauen Sie in diesen Tagen auf unsere Homepage.

Liebe Gläubige in der Pfarreiengemeinschaft St. Hedwig,

AM PFINGSTSONNTAG, 23. Mai
um 16.oo Uhr
in St. Johannes
gestaltet für und von Familien

Hier ein paar Einblicke von Seiten des Pastoralteams…

Liebe Freunde unserer Kirchenmusik,

So heißt die treffende Überschrift des Artikels aus inFranken.de.

­